Mercedes-Benz JuniorCup 05. & 06. Januar 2018

Tag 1 - Nur Hertha ist bereits qualifiziert

Die Experten waren sich einig: Die 28. Auflage war eine der hochklassigsten des Mercedes-Benz JuniorCup

Zumindest am ersten Tag. Es gab deutlich mehr Tore als in den vergangenen Jahren und auch viele technische Kabinettstückchen. Als Tabellenerster in den Zwischenrundengruppen gehen Hertha BSC Berlin und der VfB Stuttgart in den zweiten Tag.

Die Bundesliga gab den Ton an am ersten Tag im Sindelfinger Glaspalast. Zwar zeigten die ausländischen Teams von Panathinaikos Athen, Vikingur Reykjavik oder Grasshopper Club Zürich zwischendurch starke Leistungen – aber gegen die Konstanz der Bundesliga-Clubs hatten sie keine Chance. Als einziges Team hat sich deshalb vor den letzten Spielen der Zwischenrunde in Gruppe 1 auch Hertha BSC Berlin bereits für das Halbfinale qualifiziert.

In Gruppe 2 startete Bayern München ganz stark – ließ aber in der Zwischenrunde nach. Mit einem Sieg im letzten Spiel der Zwischenrunde gegen Grasshopper Club Zürich würden sich die Bayern aber trotzdem für das Halbfinale qualifizieren. Im anderen Halbfinale würde dem VfB Stuttgart ein Unentschieden gegen Köln reichen.

Allerdings ist das Turnier eine ausgerechnet spannende Angelegenheit. Lediglich die Mannschaft von Vikingur Reykjavik ist bereits ausgeschieden, alle anderen sieben Teams haben noch die Chance auf das Halbfinale.

Das Turnier beginnt am Samstag, 6. Januar, um 11 Uhr. Das Finale wird um 16 Uhr angepfiffen. Tickets gibt es noch an der Tageskasse. 

Zurück