Mercedes-Benz JuniorCup 05. & 06. Januar 2019

Bayern München will es wissen – auch beim Mercedes-Benz-JuniorCup

Neun von zwölf Spieler sind Nationalspieler / Trainer ist Sebastian Hoeneß

Beziehungsstatus? „Es ist kompliziert“ sagte man in der modernen Sprache, wenn in den vergangenen Jahren die Rede immer wieder auf Bayern München und den Mercedes-Benz JuniorCup kam. In den ersten vier Jahren des Turniers nahm Bayern drei Mal teil – dann folgte aus völlig unterschiedlichen Gründen eine lange Pause. Aber jetzt kommen die Bayern am 5. und 6. Januar nach 24 Jahren wieder, um bei der 28. Auflage des Turniers teilzunehmen.

Bei der letzten Teilnahme der Bayern am Mercedes-Benz JuniorCup 1994 war Fußball-Legende Gerd Müller noch als U19-Trainer an der Bande - trotzdem kamen die Münchner nie über die Gruppenphase bzw. das Viertelfinale hinaus. Jetzt spielen die Bayern in der Gruppe B des Turniers gegen den Titelverteidiger TSG Hoffenheim 1899, 1. FC Köln und Panathinaikos Athen.

Bayern München macht ernst mit der Jugendarbeit. Man will wieder an die Zeiten anknüpfen, als Bastian Schweinsteiger, Philipp Lahm oder Thomas Müller den Sprung aus der eigenen Jugend schafften. Deshalb hat man ein langfristiges Konzept erarbeitet, das Bayern wieder auch im Nachwuchsbereich an die Spitze bringen soll. 

Und wie immer: Wenn die Bayern was machen, machen sie es richtig intensiv. Seit dem 1. August 2017 ist der FC Bayern Campus die neue Heimat für den Nachwuchs des Rekordmeisters. Insgesamt acht Fußballfelder befinden sich auf dem circa 30 Hektar großen Gelände. Hier trainieren und spielen die Mannschaften U9 bis U19 sowie die Frauen- und Mädchen-Mannschaften des FCB.

Im Stadion, das Platz für 2.500 Zuschauer bietet, tragen die U17 und die U19 der Bayern ihre Bundesligaheimspiele sowie die U19 die Heimpartien in der UEFA Youth League aus. Auch für das Athletik- und Rehatraining ist der Campus bestens ausgestattet. So ist unter anderem ein kleiner Fitnesspark mit einem Fitnesshügel vorhanden.

Das Herzstück des neuen Nachwuchsleistungszentrums ­­­­­ ist die Allianz FC Bayern Akademie. Hier befinden sich neben den Trainer- und Mitarbeiterbüros und einem 1000 qm großen Athletik- und Reha Bereich zudem 35 Appartements für Talente, die nicht aus dem Großraum München kommen.

„Wir haben nun eine Akademie mit Pädagogen, Ärzten, Sportpsychologen und guten Trainern, die sich sehen lassen kann“, freut sich Jochen Sauer, Leiter des Nachwuchs-Leistungszentrums.

„Wir wollen hier mit Vollgas arbeiten, unsere Jugendspieler optimal ausbilden und wieder näher an unsere Profimannschaft heranführen“, meint Hermann Gerland, sportlicher Chef auf dem Campus. Das große Ziel haben die Talente auf dem FC Bayern Campus jedenfalls fest vor Augen.

Knapp drei Kilometer östlich des Campus sind die Umrisse der Allianz Arena deutlich zu erkennen.

Das motiviert.

In der U19-Bundesliga hat Bayern schon zur absoluten Spitze aufgeschlossen. In der Uefa-Champions Youth League blieb Bayern gegen Paris St. Germain, RSC Anderlecht, und Celtic Glasgow unbesiegt und ist als Gruppensieger für das Achtelfinale gesetzt. Auch den Mercedes-Benz JuniorCup nehmen die Münchner ernst und kommen mit einer Top-Mannschaft in den Glaspalast. Trainer ist Sebastian Hoeneß, Sohn der VfB Legende Dieter Hoeneß, neun der zwölf gemeldeten Spieler sind Jugend-Nationalspieler...

Zurück